Mavi Phoenix

Österreich ist wohl nicht das erste Land, das einem einfällt wenn man an den nächsten großen, internationalen Popstar sucht. Spätestens mit Mavi Phoenix dürfte sich das nun ändern. Die junge Künstlerin bricht mit gängigen Vorurteilen und nimmt mit einer Mischung aus Hiphop und urban Pop das Ruder selbst in die Hand.

Die junge Österreicherin begann bereits mit 11 Jahren, als sie von ihrem Vater ein altes Macbook geschenkt bekam, ihren Produktionsstil zu entwickeln und ihren eigenen künstlerischen Weg zu gehen. Während ihrer Zeit in einer englischsprachigen Schule lernte sie gleich mehrere Instrumente und eine besondere Neigung zur Gitarre. David Bowie und Queens of the Stone Age waren dabei treue Begleiter.

Deutschsprachige Texte waren für die Künstlerin mit syrischen Wurzeln nie eine Option. Rap Musik wurde zu einer der größten Einflussgrößen für Mavi Phoenix unverkennbaren Stil und ihrer selbstbewussten Attitude.

Ende 2016 erschien mit Quiet, die erste Single aus ihrer kommenden Young Prophet EP auf ihrem eigenen Label LLT Records. Die Single stieg direkt in die Billboard US Viral Top 50 Charts ein, das dazugehörige Video feierte seine Premiere auf dem renommierten US Medium NYLON.

Mit der Veröffentlichung ihrer nächsten Single Love Longtime am 3. Februar, einer weiteren Premiere auf THE FADER und einigen der besten Festivals bereits bestätigt, stehen die Zeichen gut, dass 2017 ein strahlendes Jahr für Mavi Phoenix und ihren einzigartigen Sound wird.