COALS

Booking Agent:
Valentin Geiseder
valentin.geiseder@nullspoon-agency.at
+43 680 300 1511

Pressetext:

Coals sind ein junges Electro-Duo aus Polen, bestehend aus Katarzyna Kowalczyk und Łukasz Rozmysłowski. Ihr Name ist ein Blick in die Vergangenheit Schlesiens und eine Hommage an die Kohlbergwerk-Tradition ihrer polnischen Heimat.

Ob es das britische Szene-Magazin „The Quietus“ ist („Die irgendwie geschmeidige Qualitat ihrer Musik ist dem Erlebnis ahnlich, in Watte gepackt und in unbeirrter Gluckseligkeit bei niedrigster Ebbe hinwegzusegeln. Man konnte die samtweiche Stimme von Sängerin Katarzyna Kowalczyk oder die Multi-Instrumentierung von Łukasz Rozmysłowski hervorheben, im Gesamten entsteht ein großartig-betorender Sound, der die Vorfreude auf das bald erscheinende Debut-Album noch mehr steigen lasst.“) oder der amerikanische Indie-Blog „Under der Radar“ („Coals mischen mehr als schwere Hip-Hop-Beats und kreieren einen hypnotischen Mix aus schmutzigem Club und dunklen Seitenstraßen“): Die Coals sind schwer im Kommen.

Kein halbes Jahr nach Bandgrundung 2014 fragt das OFF-Festival an, das Duo wird als erste polnische Band zu einer der legendaren KEXP-Sessions eingeladen und ihr Song „Weightless“ wird promt zum „Song des Tages“ gekurt. Die Einflusse und Inspirationen von Katarzyna und Łukasz reichen von Smooky Black, Soap & Skin bis hin zu Dean Blunt und Sigur Ros.

Wahrend die beidenregelmaßig in ihrer Heimat touren, nimmt zuletzt auch der internationale Markt immer mehr Notiz von den Newcomern: Das Reeperbahn Festival (Deutschland), das Loftas (Litauen), das Tune In Tel Aviv (Isreal), das BuSH (Budapest) oder das Positivus Festival (Lettland) sind nur einige Station der Europatour. Im November 2016 supporten Coals die Islandischen Bands Rokkurro und Myrra Ros auf den Iceland Airwaves und begeistern bei einer weiteren KEXP-Session im beruhmten Kex Hostel.

Seit Dezember 2016 hat das Duo drei Clips zu den Singles „RAVE03′“, „Lato2002“ und „S.I.T.C.“ als Vorboten zum in Kurze erscheinenden Debütalbum veroffentlicht. Klicks und Streams steigen schnell ins Sechsstellige. Alles ist vorbereitet: Am 13. Oktober wird der Longplayer „Tamagotchi“ in den Laden stehen. Mit einer Reihe von Festivals im Sommer wie dem Freaky Summer (Weißrussland), dem Vienna Waves (Wien) oder dem FLAAM (Slowakei) wird weiter Vorfreude geschutzt, ehe es im Herbst und Winter auf große Tour durch Europa geht – auch in Deutschland macht der Coals-Zug Halt.